AGBs

DOG Solution

DOG Solution sieht die Sozialgemeinschaft Mensch und Hund immer ganzheitlich. DOG Solution bietet für Dich und Deinen Hund Verhaltenstraining, Hundesport, Aktionen, Seminare, Urlaub mit Hund, Ausflüge und in dem Online SHOP eigene Produkte an. Die Produkte unterstützen und vereinfachen  das Training, Spaziergang und Alltag mit dem Hund.

Die Philosophie von DOG Solution drückt sich in dem Slogan „Für Dich und Deinen Hund “ aus. Im Vordergrund liegt immer das soziale Zusammenleben von Mensch und Hund. Alle Dienstleistung, Produkte und Aktionen beruhend auf Freude, Wissen und Qualität. 

Lesen Sie Ihr hier, was „Für Dich und Deinen Hund bedeutet“:

  • Einzeltraining / Hausbesuche: sind zu empfehlen bei sehr individuellen Problemstellungen, Schwierigkeiten, die ortsbezogen sind, um schneller ein gewünschtes Ziel zu erreichen oder ein ganz spezieller Trainingswunsch vorliegt.
  • Gruppen: Wir trainieren ausschließlich in kleinen Gruppen. Standardgröße bis 4 Teilnehmer – Maximalgröße bis 5 Teilnehmer. Gruppentraining ist sinnvoll, wenn der Hund lernen soll die Aufmerksamkeit in Anwesenheit anderer Hunde auf seinen Besitzer zu richten und gewünschte Signal auszuführen.
  • Trainingsweg: Wegen der geringen Teilnehmerzahl im Gruppentraining ist es uns möglich ein nachhaltiges, effektives und individuelles Training zu gestalten, um schnell das gewünschte Endziel zu erreichen. 
  • Hunde kommunizieren leise und deutlich – dies übernehmen wir im Training. Gebrüll und Zwang gehören nicht ins Hundetraining – dafür Konsequenz und klare Regeln!!!
  • Trainingsaufbau: Das Einzel – und Gruppentraining beinhaltet u.a. alltagsbezogene bzw. themenrelevante und sinnvolle Praxisübungen, die schrittweise in ihrem Schwierigkeitsgrad sowie Komplexität gesteigert werden. Individuelle Wünsche und Bedürfnisse werden dabei berücksichtigt.
  • Beschäftigung: Die Hunde werden im Training immer geistig über eine passende Kopfarbeit und artgerecht beschäftigt. 
  • Training im Alltag: Die Übungen werden in den Alltag übertragen, so dass diese auch überall und ohne die Anwesenheit des Trainers funktionieren.
  • Beziehungsorientiertes Training: ist die Zusammenarbeit von Mensch und Hund an einer gemeinsamen Sache, die beiden viel Freude bereitet. Das Resultat ist eine Förderung und Stärkung der Bindung und Beziehung zwischen Mensch und Hund! Ihr Hund bekommt bei uns eine Erziehung und wird nicht bloß dressiert!!!
  • Die Motivation: ist der Schlüssel zum Erfolg. Mit der passenden Motivation lassen sich neue Verhaltensweisen aufbauen oder auch unerwünschte Verhaltensweisen abbauen.
  • Hundesprache: Auch das Schulen des Teilnehmers mit nötigen theoretischen Wissen wie die „Hundesprache“  insbesondere zwischen Hundehalter und seinem Hund findet Anwendung im Training. 
  • Gegenseitiges Verständnis fördert das Vertrauen: Jeder Teilnehmer soll in der Lage sein das Verhalten seines Hundes erkennen und deuten zu können und dementsprechend wissen wie er darauf reagiert.
    • Einen freundlichen Umgang mit den Kunden und ein individuellen Austausch zwischen Trainer und Kunde. Dies schafft die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und eine entspannte Trainingsatmosphäre! 
    • Jeder Trainer ist vom zuständigen Veterinäramt nach § 11 Tierschutzgesetz geprüft. Um die Qualität des Trainers und somit des Trainings weiterhin zu gewährleisten und nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu arbeiten, bildet sich jeder Trainer bei DOG Solution jährlich fort.
    • Jeder Trainer wird von Lola Henrichs – nach der DOG Solution Trainingsmethoden ausgebildet, so dass alle Trainer nach einen identischen Trainingskonzept arbeiten und handeln. 
    • Jeder Trainer kann für den Kunden und dessen Hund individuell passende Trainingswege anbieten – denn jeder Mensch und Hund ist einzigartig!!!
    • Jeder Trainer begründet warum eine Veränderung einer Übung oder eines Verhaltens sinnvoll ist, so dass der Kunde überzeugt konsequent handelt.   
    • Das DOG Solution Trainer Team trifft sich zu einem regelmäßigen Austausch um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln, gemeinsame Aktionen zu starten oder sich gegenseitig zu unterstützen.
  • Alle DOG Solution Produktideen stammen aus der langjährigen Erfahren als Trainerin.
  • DOG Solution entwickelt, fertigt und vertreibt alle Produkte selbst.
  • Alle Produkte von DOG Solution stehen für Qualität.
  • Alle Produkte werden in Deutschland handgefertigt.
  • DOG Solution ist bemüht nachhaltige Materialen in den Produkte zu verarbeiten
  •  
Lesen Sie die AGB von DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR als auch die ABGs der DOG Solution Lizenznehmer.
Hundeschule Düsseldorf

AGB Lola Henrichs

Lesen Sie hier die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Ingrid Henrichs, Marconistr. 31, 40589 Düsseldorf , für die Tätigkeiten nach dem DOG Solution Konzept. Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Angebot 1. Das Angebot umfasst Einzel- sowie Gruppenstunden. Dieses beinhaltet die theoretische als auch praktische Unterweisung des Hundehalters in die Verhaltensweisen der Hunde. Es werden darüber hinaus Kenntnisse zu Sozialstrukturen, Aggressions- und Rudelverhalten, zu Hundehaltung, Ernährung, Erziehung und vieles mehr vermittelt.2. Die Aufnahme des Hundes und Hundehalters in eine Gruppenstunde erfolgt nach Abstimmung mit der Trainerin. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen des Hundes für eine Aufnahme in die Gruppenstunde wird ausschließlich durch die Trainerin festgestellt. Die Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.3. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche sowie ggf. die Bezahlung der Unterrichtsstunde.4. Der Unterricht erfolgt als Besuch bei den Kunden zu Hause oder an zuvor vereinbarten Treffpunkten. II. Vergütung 1) Die Trainerin hat für Ihre Dienste einen Honoraranspruch. Wenn die Honorare nicht individuell zwischen der Trainerin  und dem Kunden vereinbart worden sind, gelten die Sätze, die in der Preisliste von DOG Solution Düsseldorf aufgeführt sind. Alle anderen Honorarlisten oder – Verzeichnisse gelten nicht. 2) Die Honorare sind vor jedem Termin von dem Kunden auf das Geschäftskonto zu überweisen, spätestens aber mit Beginn des Trainings. 3) Bei nicht in Anspruch genommenen vereinbarten Terminen, verpflichtet sich der Kunde unwiderruflich zur Zahlung des Ausfallhonorars in Höhe von 100 % der Termingebühr. Das Ausfallhonorar ist sofort ohne Frist zahlbar. Die vorstehende Zahlungsverpflichtung tritt nicht ein, wenn der Kunde 24 Stunden vor Beginn des vereinbarten Termins absagt oder ohne Verschulden, z.B. im Falle eines Unfalls, am Erscheinen verhindert ist. In diesen Fällen wird jeweils ein Ersatztermin vereinbart. Ein Nachweis des unverschuldeten Nicht-Erscheinens kann von der Trainerin verlangt werden. 4) Für Termine, die von Seiten der Trainerin abgesagt werden müssen, wird mit dem Kunden ein Ersatztermin vereinbart. 5) Wird ein Trainingstermin außerhalb des Praxisstandorts vereinbart, werden zuzügl. zum Honorar angemessene Anreise, Reise- und gegebenenfalls Übernachtungskosten berechnet. 6) Gruppenstunden sind nur 24h vor der ersten Einheit als Block buchbar, umbuchbar und stornierter. Es kann keine einzelnen Einheit storniert werden und damit auch nicht anteilig der Betrag anteilig reduziert zu den anwesenden Stunden reduziert werden. III. Pflichten des Kunden 1. Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet, ausreichend haftpflichtversichert und geimpft ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Auf Verlangen hat der Kunde Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung und Impfpass vorzuzeigen.2. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat.3. Chronische Erkrankungen des Hundes sind der Trainerin bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, der Trainerin über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren.4. Ebenfalls ist der Trainerin vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten.5. Die Trainerin ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde die in Ziffer 1. geforderten Nachweise auf Anforderung der Trainerin nicht vollumfänglich erbringt.6. Im Falle eines berechtigten Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Honoraranspruch bestehen. Der Kunde hat aber das Recht, die Stunden nach Wegfall des Ausschlussgrundes im Rahmen eines anderen Kurses – soweit ein entsprechendes Angebot besteht – nachzuholen. IV. Haftung 1. Eine Haftung der Trainerin für Sach- Vermögensschäden oderVerletzung von Personen gleich aus welchem Rechtsgrund wird ausgeschlossen, es sei denn, es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Trainerin handelt und/oder sich auf dem Schulungsgelände befindet.3. Soweit der Kunde durch die Trainerin aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür. V. Ausbildungsziel 1. Die Trainerin übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.2. Der Kunde wurde ausführlich darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben. VI. Unterlagen Unterlagen werden nur in Papierform an den Kunden ausgehändigt und sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. VII. Speicherung von Daten Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, das die Kontaktdaten, bis zum schriftlichen Widerruf des Kunden von Lola Henrichs gespeichert werden dürfen. Dies dient lediglich für die Kontaktaufnahme per Telefon, Mobil, E-mail, Messangers und Post. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Video- oder Fotoaufzeichnungen, die Lola Henrichs von Hund und Halter zur Analyse erstellt bzw. erstellen lässt, von Lola Henrichs gespeichert werden dürfen. Für Veröffentlichung und Nutzung in anderen Zusammenhängen als zur Analyse mit dem Kunden, wird eine separate Genehmigung von mir vom Kunden eingeholt. VIII. Schlussbestimmung Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Bestätigung AGB Mit diesen Online-Formular können Sie als Kunde bequem mir die AGB bestätigen. Ich speichere Ihre Kontaktdaten für den Nachweis, das Sie die AGB von Lola Henrichs gelesen und verstanden haben.

zu den AGB
Hundeschule Wuppertal

AGB Yvonne Günther

Lesen Sie hier die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Yvonne Günther, Gansbusch 27, 42369 Wuppertal , für die Tätigkeiten nach dem DOG Solution Konzept. Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Angebot 1. Das Angebot umfasst Einzel- sowie Gruppenstunden. Dieses beinhaltet die theoretische als auch praktische Unterweisung des Hundehalters in die Verhaltensweisen der Hunde. Es werden darüber hinaus Kenntnisse zu Sozialstrukturen, Aggressions- und Rudelverhalten, zu Hundehaltung, Ernährung, Erziehung und vieles mehr vermittelt.2. Die Aufnahme des Hundes und Hundehalters in eine Gruppenstunde erfolgt nach Abstimmung mit der Trainerin. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen des Hundes für eine Aufnahme in die Gruppenstunde wird ausschließlich durch die Trainerin festgestellt. Die Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.3. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche sowie ggf. die Bezahlung der Unterrichtsstunde.4. Der Unterricht erfolgt als Besuch bei den Kunden zu Hause oder an zuvor vereinbarten Treffpunkten. II. Vergütung 1) Die Trainerin hat für Ihre Dienste einen Honoraranspruch. Wenn die Honorare nicht individuell zwischen der Trainerin  und dem Kunden vereinbart worden sind, gelten die Sätze, die in der Preisliste von DOG Solution Wuppertal aufgeführt sind. Alle anderen Honorarlisten oder – Verzeichnisse gelten nicht. 2) Die Honorare sind vor jedem Termin von dem Kunden innerhalb vor dem Training auf das Geschäftskonto zu überweisen, spätestens aber mit Beginn des Trainings. 3) Bei nicht in Anspruch genommenen vereinbarten Terminen, verpflichtet sich der Kunde unwiderruflich zur Zahlung des Ausfallhonorars in Höhe von 100 % der Termingebühr. Das Ausfallhonorar ist sofort ohne Frist zahlbar. Die vorstehende Zahlungsverpflichtung tritt nicht ein, wenn der Kunde 24 Stunden vor Beginn des vereinbarten Termins absagt oder ohne Verschulden, z.B. im Falle eines Unfalls, am Erscheinen verhindert ist. In diesen Fällen wird jeweils ein Ersatztermin vereinbart. Ein Nachweis des unverschuldeten Nicht-Erscheinens kann von der Trainerin verlangt werden. 4) Für Termine, die von Seiten der Trainerin abgesagt werden müssen, wird mit dem Kunden ein Ersatztermin vereinbart. 5) Wird ein Trainingstermin außerhalb des Praxisstandorts vereinbart, werden zuzügl. zum Honorar angemessene Anreise, Reise- und gegebenenfalls Übernachtungskosten berechnet. III. Pflichten des Kunden 1. Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet, ausreichend haftpflichtversichert und geimpft ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Auf Verlangen hat der Kunde Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung und Impfpass vorzuzeigen.2. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat.3. Chronische Erkrankungen des Hundes sind der Trainerin bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, der Trainerin über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren.4. Ebenfalls ist der Trainerin vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten.5. Der Trainerin ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde die in Ziffer 1. geforderten Nachweise auf Anforderung der Trainerin nicht vollumfänglich erbringt.6. Im Falle eines berechtigten Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Honoraranspruch bestehen. Der Kunde hat aber das Recht, die Stunden nach Wegfall des Ausschlussgrundes im Rahmen eines anderen Kurses – soweit ein entsprechendes Angebot besteht – nachzuholen. IV. Haftung 1. Eine Haftung der Trainerin für Sach- oder Vermögensschäden gleich aus welchem Rechtsgrund wird ausgeschlossen, es sei denn, es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Trainerin handelt und/oder sich auf dem Schulungsgelände befindet.3. Soweit der Kunde durch die Trainerin aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür. V. Ausbildungsziel 1. Die Trainerin übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.2. Der Kunde wurde ausführlich darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben. VI. Unterlagen Unterlagen werden nur in Papierform an den Kunden ausgehändigt und sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. VII. Speicherung von Daten Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, das die Kontaktdaten, bis zum schriftlichen Widerruf des Kunden von Yvonne Günther gespeichert werden dürfen. Dies dient lediglich für die Kontaktaufnahme per Telefon, Mobil, E-mail, Messangers und Post. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Video- oder Fotoaufzeichnungen, die Yvonne Günther von Hund und Halter zur Analyse erstellt bzw. erstellen lässt, von Yvonne Günther gespeichert werden dürfen. Für Veröffentlichung und Nutzung in anderen Zusammenhängen als zur Analyse mit dem Kunden, wird eine separate Genehmigung von mir vom Kunden eingeholt. VIII. Schlussbestimmung Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Bestätigung AGB Mit diesen Online-Formular können Sie als Kunde bequem mir die AGB bestätigen. Ich speichere Ihre Kontaktdaten für den Nachweis, das Sie die AGB von Yvonne Günther gelesen und verstanden haben.

zu den AGB
Agility Düsseldorf

AGB Franziska Beckers

Lesen Sie hier die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Franziska Beckers, Hardtstr. 25, 40629 Düsseldorf, für die Tätigkeiten im Hundesport nach dem DOG Solution Konzept. Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Angebot 1. Das Angebot umfasst Einzel- sowie Gruppenstunden für die Hundesportarten Agility und Rally Obedience . Dieses beinhaltet die theoretische als auch praktische Unterweisung des Hundehalters in diesen Hundesportarten. 2. Die Aufnahme des Hundes und Hundehalters in eine Hundesportunterrichtsstunde erfolgt nach Abstimmung mit der Trainerin. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen des Hundes für eine Aufnahme in die Gruppenstunde wird ausschließlich durch die Trainerin festgestellt. Die Trainerin ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen. 3. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche sowie ggf. die Bezahlung der Unterrichtsstunde. 4. Der Unterricht erfolgt als Besuch bei dem Kunden zu Hause oder an zuvor vereinbarten Treffpunkten. II. Vergütung 1) Die Trainerin hat für Ihre Dienste einen Honoraranspruch. Wenn die Honorare nicht individuell zwischen der Trainerin  und dem Kunden vereinbart worden sind, gelten die Sätze, die in der Preisliste der von DOG Solution Agility & RO aufgeführt sind. Alle anderen Honorarlisten oder – Verzeichnisse gelten nicht. 2) Die Honorare sind vor jedem Termin von dem Kunden innerhalb vor den Training auf das Geschäftskonto zu überwiesen, spätestens aber mit Beginn des Trainings. 3) Bei nicht in Anspruch genommenen vereinbarten Terminen, verpflichtet sich der Kunde unwiderruflich zur Zahlung des Ausfallhonorars in Höhe von 100 % der Termingebühr. Das Ausfallhonorar ist sofort ohne Frist zahlbar. Die vorstehende Zahlungsverpflichtung tritt nicht ein, wenn der Kunde 24 Stunden vor Beginn des vereinbarten Termins absagt oder ohne Verschulden, z.B. im Falle eines Unfalls, am Erscheinen verhindert ist. In diesen Fällen wird jeweils ein Ersatztermin vereinbart. Ein Nachweis des unverschuldeten Nicht-Erscheinens kann von der Trainerin verlangt werden. 4) Für Termine, die von Seiten der Trainerin abgesagt werden müssen, wird mit dem Kunden ein Ersatztermin vereinbart. 5) Wird ein Trainingstermin außerhalb des Praxisstandorts vereinbart, werden zuzügl. zum Honorar angemessene Anreise, Reise- und gegebenenfalls Übernachtungskosten berechnet. III. Pflichten des Kunden 1. Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet, ausreichend haftpflichtversichert und geimpft ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Auf Verlangen hat der Kunde Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung und Impfpass vorzuzeigen. 2. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat. 3. Chronische Erkrankungen des Hundes sind der Trainerin bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, die Trainerin über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren. 4. Ebenfalls ist die Trainerin vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten. 5. Die Trainerin ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde die in Ziffer 1. geforderten Nachweise auf Anforderung des Trainers nicht vollumfänglich erbringt. 6. Im Falle eines berechtigten Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Honoraranspruch bestehen. Der Kunde hat aber das Recht, die Stunden nach Wegfall des Ausschlussgrundes im Rahmen eines anderen Kurses – soweit ein entsprechendes Angebot besteht – nachzuholen. IV. Haftung 1. Eine Haftung der Trainerin für Sach- oder Vermögensschäden gleich aus welchem Rechtsgrund wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. 2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt und/oder sich auf dem Schulungsgelände befindet. 3. Soweit der Kunde durch die Trainerin aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür. V. Ausbildungsziel 1. Die Trainerin übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. 2. Der Kunde wurde ausführlich darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben. VI. Unterlagen Unterlagen werden nur in Papierform an den Kunden ausgehändigt und sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. VII. Speicherung von Daten Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, das die Kontaktdaten des Kunden bis zu seinem schriftlichen Widerruf von Franziska Beckers gespeichert werden dürfen. Dies dient lediglich für die Kontaktaufnahme per Telefon, Mobil, E-mail, Messangers und Post. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Video- oder Fotoaufzeichnungen, die Franziska von Hund und Halter zur Analyse erstellt bzw. erstellen, von Franziska Beckers gespeichert werden dürfen. Für Veröffentlichung und Nutzung in anderen Zusammenhänge als zur Analyse mit dem Kunden, wird eine separate Genehmigung von Franziska Beckers vom Kunden eingeholt. VIII. Schlussbestimmung Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Bestätigung AGB Mit diesen Online-Formular können Sie als Kunde bequem mir die AGB bestätigen. Ich speichere Ihre Kontaktdaten für den Nachweis, das Sie die AGB von Franziska Beckers gelesen und verstanden haben.

zu den AGB
Aktionen und Messen

AGB DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR

Lesen Sie hier die allgemeinen Geschäftsbedingungen von DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR, Marconistr. 31, 40589 Düsseldorf , zur Vermarktung und Organisation von Training und Schulung für Menschen, Ausbildung von Hundetrainern, Seminare, Urlaub mit Hund, Aktionen und Produkten. Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Angebot 1. Das Angebot umfasst die Organisation und Durchführung von Training und Schulung für Menschen, Ausbildung von Hundetrainern, Seminare, Urlaub mit Hund, Ausflügen – im folgenden Aktionen genannt.  2. Die Aufnahme des Hundes und Hundehalters in eine von DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR organisierten und / oder durchgeführten Aktion erfolgt nach Abstimmung mit einer / einem Trainerin/ Trainer aus dem DOG Solution Netzwerk. Das Vorliegen der Teilnehmevoraussetzungen des Hundes für eine Aktion wird ausschließlich durch die / den Trainerin / Trainer festgestellt. Die Trainerin / Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden die Teilnahme zu verweigern. 3. Die Aktionen dauern gemäß Angebot. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Aktionszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche sowie ggf. die Bezahlung der Unterrichtsstunde. 4. Die Aktion kann auf dem DOG Solution Trainingsgelände stattfinden oder einem vorher kommunizierten Ort. II. Vergütung 1) Alle Aktionen von DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR sind kostenpflichtig. Wenn die Honorare nicht individuell zwischen der DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR und dem Kunden vereinbart worden sind, gelten die Preise, die in den Aktionsangeboten von DOG Solution aufgeführt sind. Alle anderen Honorarlisten oder – Verzeichnisse gelten nicht. 2) Die Kosten sind vor jedem Termin von dem Kunden  auf das Geschäftskonto zu überweisen. 3) Bei nicht in Anspruch genommenen vereinbarten Terminen, verpflichtet sich der Kunde unwiderruflich zur Zahlung der Aktionskosten in Höhe von 100 % der Termingebühr. Das Aktionskosten sind sofort ohne Frist zahlbar. Die vorstehende Zahlungsverpflichtung tritt nicht ein, wenn der Kunde 4 Wochen vor Beginn des vereinbarten Termins absagt oder ohne Verschulden, z.B. im Falle eines Unfalls, am Erscheinen verhindert ist. 4) Für Termine, die von Seiten DOG Solution abgesagt werden müssen, wird mit dem Kunden ein Ersatztermin vereinbart. III. Pflichten des Kunden 1. Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet, ausreichend haftpflichtversichert und geimpft ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Auf Verlangen hat der Kunde Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung und Impfpass vorzuzeigen. 2. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat. 3. Chronische Erkrankungen des Hundes sind DOG Solution bei Aktionsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, DOG Solution über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor der gebuchten Aktion zu informieren. 4. Ebenfalls ist DOG Solution vor Beginn der Aktion über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten. 5. DOG Solution ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde die in Ziffer 1. geforderten Nachweise auf Anforderung von DOG Solution nicht vollumfänglich erbringt. 6. Im Falle eines berechtigten Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Honoraranspruch bestehen. Der Kunde hat aber das Recht, die Stunden nach Wegfall des Ausschlussgrundes im Rahmen eines anderen Kurses – soweit ein entsprechendes Angebot besteht – nachzuholen. IV. Haftung 1. Eine Haftung der Trainerin für Sach- oder Vermögensschäden gleich aus welchem Rechtsgrund wird ausgeschlossen, es sei denn, es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. 2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Trainerin handelt und/oder sich auf dem Schulungsgelände befindet. 3. Soweit der Kunde durch die Trainerin aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür. V. Ausbildungsziel 1. Die DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. 2. Der Kunde wurde ausführlich von der / den Tainerin / Trainer darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben. VI. Unterlagen Unterlagen werden nur in Papierform an den Kunden ausgehändigt und sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung von der DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. VII. Speicherung von Daten Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, das die Kontaktdaten, bis zum schriftlichen Widerruf des Kunden von der DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR gespeichert werden dürfen. Dies dient lediglich für die Kontaktaufnahme per Telefon, Mobil, E-mail, Messangers und Post. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Video- oder Fotoaufzeichnungen, die die DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR von Hund und Halter zur Analyse erstellt bzw. erstellen lässt, von DOG Solution Ausbildung und Marketing GbR gespeichert werden dürfen. Für Veröffentlichung und Nutzung in anderen Zusammenhängen als zur Analyse mit dem Kunden, wird eine separate Genehmigung von mir vom Kunden eingeholt. VIII. Schlussbestimmung Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt.

zu den AGB
Aktionen und Messen

AGB DOG Solution Ausbildung und Marketing

Lesen Sie hier die allgemeinen Geschäftsbedingungen von DOG Solution Ausbildung und Marketing, Marconistr. 31, 40589 Düsseldorf , für die Tätigkeiten nach dem DOG Solution Konzept. Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Angebot 1. Das Angebot umfasst Aktionen mit Hund wie Seminare, Urlaub mit Hund, Ausflüge und diverse Veranstaltungen. Dieses beinhaltet die theoretische als auch praktische Unterweisung des Hundehalters in die Verhaltensweisen der Hunde. Es werden darüber hinaus Kenntnisse zu Sozialstrukturen, Aggressions- und Rudelverhalten, zu Hundehaltung, Ernährung, Erziehung und vieles mehr vermittelt. 2. Die Aufnahme des Hundes und Hundehalters in eine der oben aufgeführten Aktionen erfolgt nach Abstimmung mit dem Trainer. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen des Hundes für eine Aufnahme in die Gruppenstunde wird ausschließlich durch den Trainer festgestellt. Der Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen. 3. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche sowie ggf. die Bezahlung der Unterrichtsstunde. 4. Der Unterricht erfolgt als Besuch bei den Kunden zu Hause oder an zuvor vereinbarten Treffpunkten. II. Vergütung 1. Das Ausbildungsangebot umfasst Einzel- sowie Gruppenstunden. Dieses beinhaltet die theoretische als auch praktische Unterweisung des Hundehalters in die Verhaltensweisen der Hunde. Es werden darüber hinaus Kenntnisse zu Sozialstrukturen, Aggressions- und Rudelverhalten, zu Hundehaltung, Ernährung, Erziehung und vieles mehr vermittelt. 2. Die Aufnahme des Hundes und Hundehalters in eine Gruppenstunde erfolgt nach Abstimmung mit dem Trainer. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen des Hundes für eine Aufnahme in die Gruppenstunde wird ausschließlich durch den Trainer festgestellt. Der Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen. 3. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche sowie ggf. die Bezahlung der Unterrichtsstunde. 4. Der Unterricht erfolgt als Besuch bei den Kunden zu Hause oder an zuvor vereinbarten Treffpunkten. III. Pflichten des Kunden 1. Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet, ausreichend haftpflichtversichert und geimpft ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Auf Verlangen hat der Kunde Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung und Impfpass vorzuzeigen. 2. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat. 3. Chronische Erkrankungen des Hundes sind dem Trainer bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, den Trainer über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren. 4. Ebenfalls ist der Trainer vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten. 5. Der Trainer ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde die in Ziffer 1. geforderten Nachweise auf Anforderung des Trainers nicht vollumfänglich erbringt. 6. Im Falle eines berechtigten Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Honoraranspruch bestehen. Der Kunde hat aber das Recht, die Stunden nach Wegfall des Ausschlussgrundes im Rahmen eines anderen Kurses – soweit ein entsprechendes Angebot besteht – nachzuholen. IV. Haftung 1. Eine Haftung des Trainers für Sach- oder Vermögensschäden gleich aus welchem Rechtsgrund wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. 2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt und/oder sich auf dem Schulungsgelände befindet. 3. Soweit der Kunde durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür. V. Ausbildungsziel 1. Wir übernehmen keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. 2. Der Kunde wurde ausführlich darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben. VI. Unterlagen Unterlagen werden nur in Papierform an den Kunden ausgehändigt und sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. VII. Speicherung von Daten Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, das die Kontaktdaten von Ingrid Henrichs, bis zum schriftlichen Widerruf gespeichert werden dürfen. Dies dient lediglich für die Kontaktaufnahme per Telefon, Mobil, E-mail, Messangers und Post. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Video- oder Fotoaufzeichnungen, die ich von Hund und Halter zur Analyse erstelle, von mir gespeichert werden dürfen. Für Veröffentlichung und Nutzung in anderen Zusammenhänge als zur Analyse mit dem Kunden, wird eine separate Genehmigung von mir vom Kunden eingeholt. VIII. Videokurse DOG Solution bietet Videokurse auf der Webseite zu Download an. Die Videos sind kostenpflichtig und vor dem Download zu bezahlen. Die Videos sind ausschließlich für den privaten Gebrauch und dürfen weder kommerziell genutzt, öffentlich gezeigt, noch kopiert oder verteilt werden. IX. Schlussbestimmung Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt.

zu den AGB
Hundetrage, Hunderucksack, Hundebedarf
AGB SHOP