Therapiehunde

Menschen und Hunde leben seit vielen Jahrtausenden in einer Gemeinschaft, da dies Vorteile zum Überleben auf beiden Seiten schaffte (Jagderfolg, Bewachung von Eigentum, Hüten von Vieh, etc. – im Gegenzug Futter, sicherer Schlafplatz, medizinische Versorgung, etc.). Während Hunde früher als reine Nutz- und Arbeitstiere außerhalb des Hauses gehalten wurden, sind sie im Laufe der Zeit immer mehr zu Haushunden und Mitgliedern der Familie – bis hin zu Partner- oder Kinderersatz – geworden.

Therapiehunde Fortbildung in 6 Themenblöcken

Themenblock 1: Grundlagen des hundegestützten Einsatzes

  • Begriffserklärung
  • Wissenschaftliche Belege
  • Voraussetzungen Hund und Halter
  • Etablieren des hundegestützten Einsatzes am Arbeitsplatz
  • 7,5 Stunden

Themenblock 2: Kommunikation

  • Kommunikation Hund – Mensch
  • Kommunikation Hund – Hund
  • Erstellen eines Ethogramms
  • Calming Signals /Stresssyptome
  • Regeln und Strukturen für den Hund im Alltag bzw. Einsatz
  • Beschäftigungsmöglichkeiten für meinen Hund
  • Beobachtungsaufgabe und Hausarbeit
  • 15 Stunden (2 Tage)

Themenblock 3: Mensch – Hund – Beziehung 

  • Lernverhalten / Lerntheorien Mensch
  • Lernverhalten / Lerntheorien Hund
  • Praxisaufgabe Lernverhalten / Lerntheorien
  • Berufsspezifisches Wissen/ Fähigkeiten
  • Trainingsplan / Verlaufsplan
  • Unterrichtsprobe
  • Hundegestütze Einsatzmöglichkeiten in den verschiedenen Einrichtungen
  • Einführung und Vorbereitung des Einsatzes
  • 15 Stunden(2 Tage)

Themenblock 4: Hygiene und rechtliche Grundlagen

  • Formelle Voraussetzungen bzgl. Der Einrichtung
  • Tierschutzrechtliche Aspekte
  • Rechtliche Grundlagen 
  • Versicherungen
  • 7,5 Stunden

Themenblock 5: Veterinärmedizinische Grundlagen

  • Anatomie – Einsatzeinschränkungen
  • Gesundheitliche Grundlagen – der gesunde Hund
  • Sinnesleistungen
  • Erste Hilfe
  • 7,5 Stunden

Themenblock 6: Zertifizierung

  • Vorstellung des eigenen Konzepts
  • Abschlussrunde
  • 7,5 Stunden

Im Gegensatz zu uns Menschen kommunizieren die Hunde hauptsächlich  über die nonverbale Kommunikationsform. Wir Menschen nutzen auch Gestik und Mimik, allerdings wird diese durch den Sprachgebrauch nur rudimentär wahrgenommen. 

Da die Hunde nicht die Fähigkeiten und anatomischen Anlagen besitzen die Sprache der Menschen zu erlernen, müssen wir die Körpersprache und Kommunikationsformen unserer Vierbeiner lernen. Erfahrungsgemäß resultieren die meisten Missverständnisse und Alltagsprobleme aus Fehlinterpretation, Emotionalisieren und Vermenschlichung. 

In 2 Stunden wird Dir anschaulich und interaktiv die Körpersprache und Kommunikation zwischen und Mensch vorgestellt. Neben der ausführlichen Erklärung der Körpersprache beim Hund werden die einzelnen Verhaltensweisen an entsprechenden Videos und Präsentationsfolien veranschaulicht. Der Abend findet im Seminarraum Gründerhammer 3, 42885 Remscheid statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20.-€. Natürlich können während des Vortrags als auch im Nachgang Fragen gestellt werden. 

Mit dieser Anmeldung bestätigst Du Deine verbindliche kostenpflichtige Buchung Ausbildung Therapiehunde bei DOG Solution für  für 2600.-€. Der Gesamtbetrag ist vor Teilnahme auf das Firmenkonto von DOG Solution zu überweisen. Termin kannst Du mit der Anmeldung bequem im DOG Solution Buchungssystem selber vereinbaren. In der Bestätigungsmail erhält Du einen Link, mit dem Du den Termin gemäß AGB´s bis 4 Wochen vorher noch kostenfrei verschieben bzw. stornieren kannst.

Finde Deinen Termin

Buchen