• Ausbildung

    Therapiehunde

    Menschen und Hunde leben seit vielen Jahrtausenden in einer Gemeinschaft, da dies Vorteile zum Überleben auf beiden Seiten schaffte (Jagderfolg, Bewachung von Eigentum, Hüten von Vieh, etc. – im Gegenzug Futter, sicherer Schlafplatz, medizinische Versorgung, etc.). Während Hunde früher als reine Nutz- und Arbeitstiere außerhalb des Hauses gehalten wurden, sind sie im Laufe der Zeit immer mehr zu Haushunden und Mitgliedern der Familie – bis hin zu Partner- oder Kinderersatz – geworden. Therapiehunde Fortbildung in 6 Themenblöcken Themenblock I: Grundlagen des hundegestützten Einsatzes Themenblock II: Kommunikation Themenblock III: Mensch – Hund – Beziehung Themenblock IV: Hygiene und rechtliche Grundlagen Themenblock V: Veterinärmedizinische Grundlagen Themenblock VI: Zertifizierung Themenblock 1: Grundlagen des…